SEO und Webhosting – die Mischung macht‘s

Mittwoch, 24. Oktober 2012
KATEGORIE: SEO

Zunächst einmal sieht es für den Webseitenbesitzer so aus, als würde Hosting mit SEO recht wenig zu tun haben. Schließlich ist das Webhosting eine technische Angelegenheit, während sich Suchmaschinenoptimierung auf Links, Inhalte und Texte bezieht. Doch wie es im Leben so ist, kommt es auch hier auf die richtige Mischung an. Ohne ein verlässliches Webhosting wird auch die beste SEO-Arbeit keine optimalen Ergebnisse zeitigen.

Suchmaschinen wie GOOGLE oder Bing bevorzugen Webseiten, die gut strukturiert und gut erreichbar sind. Diese Faktoren wirken sich in der Regel direkt auf die Positionierung aus. Eine Webseite, bei der ständige Ausfälle zu verzeichnen sind und die deshalb oft nicht aufgerufen werden kann bzw. Fehlercodes zurückgibt, kann abgewertet werden. So kann es womöglich sogar zu einem Ausschluss aus Google und Co. kommen.

Geschwindigkeit und Ladezeiten von Webseiten
Neben der Erreichbarkeit ist auch die Geschwindigkeit, mit der Internetseiten geladen werden, ein ausschlaggebender Punkt beim Ranking – Stichwort: Page Speed. Der Google Ranking Algorithmus berücksichtigt dies und so wirkt sich auch hier das optimale Webhosting auf die Platzierung in Suchmaschinen aus. Daher sollte der Webseitenbesitzer immer ein Webhosting Paket bei einem zuverlässigen Webhosting Anbieter auswählen. Insbesondere bei preisgünstigen Anbietern teilen sich oft zu viele Webhosting Pakete die (evtl. veraltete) Hardware eines Servers. Damit sind schnelle Ladezeiten eher eine Utopie, weil unzählige Webseiten auf den Servern die Kapazitäten stark einschränken. Da sich die Ladezeit aber auch auf die SERPs auswirken, ist die Wahl eines schnellen „Premium“ Webhosting Paketes, die Anmietung eines Virtual Servers oder der Einsatz eines Dedicated Servers eine wichtige SEO-Maßnahme – vor allem bei großen Projekten.

Desweiteren ist die IP ein wichtiges Kriterium. Häufig werden bei den günstigen Hosting Anbietern unzählige Kunden mit einer einzigen IP Adresse versorgt. Dies ist dem Prinzip des günstigen Shared Hostings geschuldet. Sollte unter all diesen Kunden nur einer sein, der ein von Google nicht toleriertes SEO (Blackhat) betreiben, kann dies gleich alle Kunden in Verruf bringen. Denn die unerwünschten Praktiken, die hier zum Linkaufbau genutzt werden, wird mit der IP Adresse in Zusammenhang gebracht. Alle Seiten, die mit dieser IP in Verbindung gebracht werden können, könnten theoretisch aus dem Suchmaschinenindex verbannt werden, auch wenn der Webseitenbesitzer sich gar keiner Schuld bewusst ist. Man sieht also, wie wichtig das Webhosting auch in Bezug auf die SEO Arbeit sein kann.

Eine sichere Quelle zu den „DO“s und „DONT“s im SEO, vor allem bei der Optimierung für Google, sind immer die kostenlosen Google Webmaster Tools.

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Furl
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • Technorati

Einen Kommentar dazu schreiben:

Fr den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen